Tauchen – Diving Curaçao

You’ll find the english version below – just scroll down.

Wie schon im vorherigen Beitrag geschrieben, waren wir diesen Sommer auf Curacao unterwegs und haben nicht nur die schöne Insel erkundet, sondern auch die wunderschöne Unterwasserwelt hier im karibischen Meer erforscht. Tauchen auf Curacao ist dabei sehr unkompliziert und die meisten Tauchplätze können direkt und selbständig vom Ufer aus betaucht werden. Dabei findet man die meisten Fischschwärme und den vielfältigsten Korallenbewuchs in einer Tiefer von 10-25m, so dass das Gebiet für alle Erfahrungsstoffen geeignet ist. Durch die sehr gute Unterwassersicht und meist geringer Strömung ergeben sich ideale Bedingungen zum Fotografieren. Sehr empfehlen können wir dabei den Tauchreiseführer von Curacao Divers & The Jetlagged (ehrliche Meinung, wir erhalten keine Provision über den Link – wie grundsätzlich bei allen Verlinkungen auf unserem Blog), der uns vorab, aber auch für unseren Dive-Log, wertvolle Infos gegeben hat.

Vorab hatten wir Kontakt zu Central Dive Curacao aufgenommen, da wir als Gelegenheitstaucher geführte Tauchgänge bevorzugen. Die deutschsprachige Tauchschule zeichnete sich durch sehr hochwertige Ausrüstung aus und mit unserem Tauchguide Dunja hatten wir tolle und entspannte Tauchgänge. Nebenbei erfährt man einiges über die Insel Curacao und der zugehörigen Unterwasserwelt.

Wir starteten zunächst in Kokomo Beach, auch bekannt als Vaersenbaai, der ein schöner Sandstrand ist und zu beiden Seiten betaucht werden kann.

Die folgenden Bilder sind bei den beiden Tauchgängen hier entstanden:

Unseren nächsten Tauchgang unternahmen wir dann am “Double Reef” bzw. Fisherman’s Bay. Diese beiden Tauchplätze liegen nebeneinander und wir konnten hier die Strömung am Double Reef nutzen und sind am Fisherman’s Bay ausgestiegen, um dort nach unserer Oberflächenpause dann unseren Folgetauchgang zu unternehmen. Beide Tauchplätze liegen hinter der Wassergewinnungsfabrik im Ortsteil Otrabanda von Willemstad. Die folgenden Bilder sind bei diesen Tauchgängen entstanden:

Die folgenden Schildkrötenbilder haben wir tatsächlich beim Schnorcheln und nicht beim Gerätetauchen am Playa Grandi in der Nähe von Westpunt gemacht. Hier sind fast immer Schildkröten und eine Menge Touristen anzutreffen ;-).

Einen weiteren schönen Sandstrand haben wir mit Cas Abou bei Soto-Lagun besucht. Auch hier kann das Riff in zu beiden Seiten betaucht werden, wobei an der linken Seite auch die Möglichkeit besteht unter den Klippen in einer C-förmigen Höhle zu tauchen. Die folgenden Bilder sind bei den beiden Tauchgägngen in Cas Abou entstanden:

Ein wirklich tolles Highlight hatten wir dann bei unserem Tauchgang bei Marie Pompoen beim Car Pile Wreck. Sehr beeindruckender Tauchplatz, neben den Wrackteilen sind auch riesige Büschelkorallen zu sehen. Im Anschluss haben wir noch den wunderschönen Unterwassergarten Boka Simon betaucht. Die folgenden Bilder stammen von diesen beiden Tauchplätzen:

Wirklich ein ganz tolles Erlebnis und super Gelegenheiten für Unterwasserbilder. Vielen Dank nochmal an Dunja und Central Dive Curacao für die tolle Begleitung und Betreuung.

Wie gefallen Euch die Bilder, wir freuen uns über Euren Feedback :-).


As written in the previous post, we were on Curacao this summer and not only explored the beautiful island, but also explored the beautiful underwater world here in the Caribbean Sea. Diving on Curacao is very uncomplicated and most dive sites can be dived directly and independently from the shore. You will find most schools of fish and the most diverse coral growth at a depth of 10-25m, so that the area is suitable for all experiences. Due to the very good underwater visibility and mostly low current, there are ideal conditions for taking pictures. We can highly recommend the diving travel guide from Curacao Divers & The Jetlagged (honest opinion, we do not receive any commission via the link – as with all links on our blog), which gave us valuable information in advance, but also for our dive log.

We had contacted Central Dive Curacao in advance, because as occasional divers we prefer guided dives. The German-speaking diving school (of course English as well) is characterized by very high-quality equipment and we had great and relaxed dives with our dive guide Dunja. You can also learn a lot about the island of Curacao and the associated underwater world.

We first started at Kokomo Beach, also known as Vaersenbaai, which is a beautiful sandy beach and can be dived on both sides.

We then undertook our next dive at “Double Reef” or Fisherman’s Bay. These two dive sites are adjacent and we were able to take advantage of the current at Double Reef and disembarked at Fisherman’s Bay for our follow up dive after our surface interval. Both dive sites are behind the water extraction factory in the Otrabanda district of Willemstad.

We actually took the following turtle pictures while snorkeling rather than scuba diving at Playa Grandi near Westpunt. There are almost always turtles and a lot of tourists here ;-).

We visited another beautiful sandy beach with Cas Abou near Soto-Lagun. Again, the reef can be dived on both sides, with the left side also offering the opportunity to dive under the cliffs in a C-shaped cave.

We then had a really great highlight during our dive at Marie Pompoen at the Car Pile Wreck. Very impressive dive site, next to the wreck parts you can also see huge tufted corals. Afterwards we dived the beautiful underwater garden Boka Simon.

Really a great experience and great opportunities for underwater pictures. Many thanks again to Dunja and Central Dive Curacao for the great support and care.

How do you like the pictures, we look forward to your feedback :-).

Share our photos

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

4 Kommentare

  1. Was für ein toller Blog! Sehr authentisch. Es war mir eine Freude euch durch Curaçao’s wunderschöne Unterwasserwelt zu führen und genial eure Freude und Passion in Eurem Blog zu sehen❤️ macht weiter so!💦💙
    Central Dive Curaçao
    Dunja

  2. Anonymous

    Tolle Fotos. Ich schaue immer wieder gerne eure Bilder.
    Lore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie alle Webseiten verwendet auch diese Seite Cookies. Nach den aktuellen Datenschutzbestimmungen müssen wir um deine Zustimmung für das Setzen von Cookies bitten. This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren / more information